Etwas für die Ewigkeit: „Eine Handvoll Worte“

„Eine Handvoll Worte“ – Schon der Titel von Jojo Moyes Roman aus dem Jahr 2013 (Rowohlt Verlag) hat mich berührt. Denn alles vergeht irgendwann. Unser Leben ist von Wandel und Veränderung geprägt. Aber Worte auf Papier bleiben und überdauern die Zeit.

Auch der Protagonistin Jennifer Stirling bleiben nur noch ein paar Briefe von ihrer großen Liebe. Die Liebesgeschichte spielt in den 60er Jahren in London. Jennifer lebt dort mit ihrem wohlhabenden Mann, doch sie liebt einen anderen Mann. Durch die Entscheidung ihrem Herzen zu folgen verliert sie alles. Die Journalistin Ellie Haworth stößt im Jahr 2003 bei einer beruflichen Recherche auf die Geschichte von Jennifer. Sie fühlt sich mit ihr verbunden, denn auch Ellie liebt einen Mann, einen verheirateten Mann.

Ich habe den Roman noch nicht zu Ende gelesen, bin aber gefesselt von den beiden Erzählsträngen und den Parallelen der beiden Frauen, die zu unterschiedlicher Zeit um ihre wahre Liebe kämpfen. Zu Beginn war ich etwas verwirrt, ich kam mit den Figurennamen und den Erzählperspektiven durcheinander. Neben den Perspektiven der beiden Protagonistinnen wird in einigen Kapiteln auch das Geschehen seitens Moira Parker, der Sekretärin von Jennifers Ehemann beschrieben. Auch die Struktur des Romans, der in 26 Kapitel und drei Teile gegliedert ist, ist komplex. Die beiden ersten Teile beschreiben das Leben von Jennifer in den 60er Jahren und der dritte Teil beschäftigt sich dann mit den Nachforschungen von Ellie und ihren Problemen im Job und privat. Zu Beginn jeden Kapitels steht eine Nachricht (per SMS, Email oder Brief), in der sich anonyme Liebende schreiben. Zuerst dachte ich, die Nachrichten wären den Figuren des Romans zuzuordnen, aber dies ist nicht bei allen der Fall. Auch wenn mich einige Dinge verwirrt haben, ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen.
Im Laufe der Handlung klären sich auch alle Irrungen und Wirrungen auf und es gibt natürlich die Gelegenheit einer zweiten Chance.

Viel Spaß beim Nachlesen! 🙂

XOXO Eurer Mädchen